Rezension "Die Shannara Chroniken -Elfensteine" von Terry Brooks

Hallo ihr Lieben,
Heute gibt es eine Rezension von dem Buch "Die Shannara Chroniken"

(blanvalet)
Name: Die Shannara Chroniken - Elfensteine
Autor/in : Terry Brooks
Originaltitel: The Shannara Chronicles
Verlag : Blanvalet
Seitenanzahl:735
Erscheinungsdatum : 15.Feb.2016
Format : Taschenbuch
Preis: 9,99€





Handlung :

Der heilige Baum der Elfen,der Elcrys,wird Sterben.Der Baum ist eine Art Schutz gegen die Dämonen ,die in die Welt der Sterblichen wollen,der Baum schützt mit einem Bann davor das diese Dämonen sich fernhalten,doch die ersten haben diese Grenze bereits überwunden.
Die Elfen der Stadt Arbolon hüten den Baum schon seit einer Langer zeit doch nun ist er Krank.

Die Tochter des König der Elfen,Amberle Elessedil, ist nur noch die einzige erwählte die einen neuen Elcrys Pflanzen kann.

Damit sie das letzte Samenkorn des Elcrys zum Leben erwecken kann,begibt sie sich auf eine gefährliche Reise zum Wildewald.
Denn die Dämonen wissen das Amberle diese Aufgabe hat und versuchen alles um sie aufzuhalten,der Heiler Will steht ihr zu seite und mit ihm die Steine von Shannara.

Persönliche Meinung:

Ich Persönlich fand die Geschichte toll ,wenn ich an Fantasy Romane denke,denke ich an Elfen, trolle, Dämonen ect. und das meiste ist mir in diesem Buch begegnet ,was mich natürlich sehr gefreut hat.

Die Story hat mir echt gut gefallen und manch ein Charakter ist mir ans Herz gewachsen.
An manchen stellen war mir jedoch der Schreibstil von Terry Brooks etwas anstrengend und der Einstieg in das Buch auch ,aber nach den ersten seiten ging es dann Ratzfatz bis ich das Buch durch hatte.

Ich bin echt immer wieder bei Büchern erstaunt,wie viel Fantasie ein Autor haben kann und wie gut er die Geschichte aufschreiben kann,dass bewundere ich echt ,vor allem bei so dicken Büchern die über 700 seiten haben.

Ich hab auch schon mehrfach tolle Ideen für Bücher gehabt ,hab mich dann hingesetzt und was jemand in 300 Seiten erzählen würde erzähle ich in max. 10 Seiten schreiben... ich finde es echt erstaunlich wie Autoren so bildlich schreiben können und Terry Brooks kann das .

Ein kleines Problem hatte ich mit den ganzen Namen und begriffen, manches konnte ich mir leider nicht merken ,aber bei Fantasie namen ist das nun mal so das ist mir nicht nur bei diesem Buch Passiert .

Im ganzen bekommt das Buch von mir 4,5 von 5 Punkten

Liebe Grüße :*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest | Film Rezension

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten

Harry Potter Studio Tour | London