Tote Mädchen Lügen Nicht | Serien Rezension Staffel 1

Hallo ihr Lieben,
seit dem 31.03 gibt es auf Netflix die Serie "Tote Mädchen Lügen nicht" das auf dem gleichnamigen Buch von Jay Asher basiert, und diese Serie möchte ich euch heute vorstellen, da mir das Thema der Serie sehr am Herzen liegt.

     (Bild-Quelle: Netflix)

Name: Tote Mädchen Lügen nicht
Originaltitel: 13 Reasons Why
Produktionsunternehmen: Anonymous Content, Paramount Television
Austrahlung: Netflix
Staffelanzahl: 1 Staffel a 13 Folgen (stand 02.04.2017)
Genre: Drama
Erstausstrahlung: 31.03.2017


Handlung:
Zwei Wochen ist es her, seitdem sich Clay Jensens Mitschülerin Hannah Baker Selbsstermordet hat.
Der Highschool Schüler bekommt ein Mysteriöses Päckchen von ....Hannah. In dem Paket findet er mehrere Kassetten vor, auf denen Hannah 13 Personen  die schuld an ihrem Selbstmord, darunter auch Clay, gibt. Er soll die Kassetten an die entsprechenden Personen verteilen, und kommt dabei dunklen Geheimnissen auf die Spur

Meinung:
Als ich gelesen habe das die Serie raus ist, am Veröffentlichungstag, wollte ich nicht warten und habe sie gleich begonnen, und nun, ja nun bin ich auch schon durch mit der 1 Staffel und berichte von der Serie. Ich habe vor längerer Zeit mal das Buch von Jay Asher gelesen, dass fand ich damals schon relativ gut, weil mich die Thematik interessiert. Trigger Alert! Es geht um Selbstmord und wie ein Mädchen so gesehen in den Selbstmord getrieben wird! Man kann das Buch nicht mit der Serie vergleichen da, soweit ich mich erinnere, die Handlungsstränge abgeändert wurden.Aber man kann ja nie Buch mit Serie oder Film vergleichen.
Wie schon oben erwähnt liegt mir das Thema sehr am Herzen, den mit diesem Thema ist gar nicht zu Scherzen!! Und das zeigt diese Serie Perfekt, denn wie im realen Leben gibt es in der Serie, die Menschen, die das Thema nicht ernst nehmen und es ins lächerlich ziehen. Man kann sich gar nicht vorstellen wie viel Schmerz und Qualen ein Mensch erlebt haben muss um an dem Punkt seines Lebens angekommen zu sein, wo man sich nur noch wünscht nicht mehr zu leben und sein Leben beendet. Es kann in den Augen eines anderen nur eine lächerliche Kleinigkeit sein, aber für andere kann es ein Grund sein nicht mehr Leben zu wollen.
Diese Serie lege ich jedem ans Herzen, den es ist einfach ein Thema mit dem man sich mindestens 1 mal im Leben auseinander gesetzt haben muss! (meiner Meinung nach)
Die Serie ist echt richtig mitreißend man fühlt richtig mit vor allem hab ich am ende der 10 Folge mit gefühlt, da kann man schon mal Pipi in den Augen bekommen. Diese Wendungen und die Geschehnisse, sind echt krass von Mobbing zu Vergewaltigung und Tod.
Es war echt interessant die Kassetten bzw. Die Geschichten hinter den Personen, die der Grund für den Suizid waren zuhören. Es war von Folge zu folge spannender, und man wollte wissen, welcher Grund Clay war, was er getan hat. Die Spannung war permanent da. Nur die letzte Folge hat etwas nachgelassen.
Eigentlich ist somit die ganze Geschichte erzählt, aber ich hoffe trotzdem auf eine 2 Staffel, da mich eine Kleinigkeit noch drauf hoffen lässt.

Die Serie bekommt 5 von 5 Punkten

Hier könnt ihr euch die Serie Anschauen: Tote Mädchen Lügen nicht

Liebe Grüße:*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest | Film Rezension

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten

Harry Potter Studio Tour | London