Rezension "Dämonen" von Jürgen Domian

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es nach etwas längerer Zeit mal wieder eine Rezension von mir.

(Quelle:Randomehouse)


Basic Facts
Name: Dämonen
Autor/in: Jürgen Domian
Verlag:Gütersloher Verlagshaus 
Seitenanzahl:192
Erscheinung: 30.Oktober.2017
Format: Hardcover
Preis:17,99€




Handlung
 "Die Stille und der Tod, das sind meine Themen - mit Hansen gehe ich ihnen auf den Grund." (Jürgen Domian)
Ein Mann hat das Leben satt. Er ist gesund, nicht depressiv. Er hat einfach genug. In einer Winternacht in Lappland will er sich nackt in den Schnee legen und sterben.
Schon im Sommer bricht er auf in den Norden. Doch statt den Frieden des Abschieds bringt dieser Rückzug den Kampf: Die Dämonen der Stille fallen ihn an.
Die Geschichte eines angekündigten Todes.
(Quelle:Klappentext)

Meinung
Kurz und doch voller berührender und nah gehender Worte. 192 Seiten die wie im nu vergangen sind. Ich meine, kaum hab ich angefangen, war das Buch auch schon wieder zu ende.  In dem Buch geht es um das Thema: Freiwillig Sterben. Hansen hat eigentlich ein annehmbares Leben, doch er möchte einfach nicht mehr. Er beschließt am 21. Dezember nach Norwegen in den Wald zufahren und sich dort nackt in den Schnee zu legen und einen kalten Tod stirbt.
Hansen hat nichts wirklich was ihn zu halten scheint, ja er hat einen Sohn, aber von dem hätte er früher  oder Später auch Abschied nehmen müssen und Freunde hat Hansen auch nicht mehr so wirklich, er fühlte sich unter Menschen merkwürdig und wurde Still.
An sich fand ich das Buch echt gut und ich denke das ich es irgendwann mal wieder lesen werde, denn dies ist ein Buch was es wert wäre und es ist auch Seitenzahl technisch gut dafür ausgelegt.

Bewertung
 🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟 


 Hier kommst du zum Buch: Dämonen

Liebe Grüße:*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Stephen Kings ES | Film Rezension

Die Satanische Bibel + Die Satanischen Rituale von Anton Szandor La Vey | Buch Rezension Teil 1

Maze Runner 3: Die Auserwählten in der Todeszone | Film Rezension