Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl | Buch Rezension

Hallo ihr Lieben,
selten gibt es bei mir Rezensionen zu New Adult Roman, da ich diese sehr selten lese. Jedoch hab ich heute eine Rezension die in das Genre fällt für euch.


Basic Facts
Name: Berühre mich. Nicht.
Autor/in: Laura Kneidl
Verlag: LYX
Seitenanzahl: 462
Erscheinung: 26.Oktober.2011
Format: Klappbrochur
Preis:12,90€




Handlung
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
(Quelle:LYX)

Meinung
New Adult, ein Genre in das ich mich nicht oft verirre. Ich selber bin nicht so der Liebesgedöns Typ, aber ich merke das es mir Spaß bringt zu lesen wie es Fiktiven Charakteren damit ergeht.
Die Geschichte rund um Sage ist einfach toll geschrieben, Laura Kneidl hat eine sehr flüssige und angenehme art zu schreiben. Am Anfang konnte ich das Buch gar nicht aus der Hand legen und hab 200 Seiten am Stück gelesen, danach bin ich aber ein bisschen in eine Flaute gekommen.
Sage ist eine sehr Sympathische Protagonistin, sie erleidet viele Schicksals Schläge und gibt doch nicht auf. Sie hat es genauso wie ich nicht so mit Männern, jedoch ist ihr Hintergrund anders als meiner. Ich kann mich jedoch sehr gut in Sage ihre Lage hinein  versetzen. Aber sie hat das Glück das sie zu Anfang des Buches eine Freundin in April findet, die ihr wirklich nichts Böses will und herzensgut wirkt.
Luca ist auch in meinen Augen mega Sympatisch und ich kann mich auch mit ihm identifizieren, ich meine er ist Tätowiert und will Bibliothekar werden, wie geil ist das den?
Alles in allem ein Buch über Freiheit, Überwindung und Liebe. Aber das Ende des Buches hat mich dezent gestört und hat mein Respekt Level vor Sage rapide gesunken, was sie da gemacht/gesagt hat, hat mir das Herz gebrochen. Leider ein Cliffhanger Ende.

Cover Gestaltung
Ich finde das Cover jetzt nicht so besonders, muss ich zugeben. Es ist schlicht, aber hat dennoch seinen eigenen Charme.

Fazit
Ich weiss nicht wann ich den zweiten Teil lesen werde, ich weiss nur das ich das auf jeden Fall irgendwann machen werde.

Bewertung
 🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟 

Hier kommst du zum Buch: Berühre mich. Nicht.

Liebe Grüße :*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Stephen Kings ES | Film Rezension

Die Satanische Bibel + Die Satanischen Rituale von Anton Szandor La Vey | Buch Rezension Teil 1

Maze Runner 3: Die Auserwählten in der Todeszone | Film Rezension