Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie. | Film Rezension

Hallo ihr Lieben,
nach langer Zeit mal wieder eine Film Rezension zu einem Film der schon was älter ist.

(Quelle: Google)

Basic Facts
Name: Wenn du stirbst, (...), sagen sie.
Regie: Ry Russo-Young
Produktionsland: USA
Erscheinung: 01.06.2017
FSK: 12
Länge: 1h 49min






Handlung
 Samantha und ihre Freundinnen Lindsay, Ally und Elody fahren am Morgen des „Cupid Day“, einer Art örtlichem Valentinstag, gemeinsam mit dem Auto in die Schule, wo sie zu den angesagtesten Mädchen zählen. Im Lauf des Tages reden sie über Sams Plan, auf der Party am Abend das erste Mal mit ihrem Freund zu schlafen, lästern übel und in deren Anwesenheit über die Außenseiterin Juliet und bereiten sich später auf die Party vor.

Dort taucht uneingeladen auch Juliet auf, beschimpft die vier Mädchen aus Wut über die Mobbingattacken und wird rüde von ihnen davon gejagt. Nach diesem Streit wollen die vier sofort nach Hause fahren, doch es kommt auf der Rückfahrt zu einem Autounfall.

Am nächsten Morgen erwacht Sam wieder am „Cupid Day“ und alles läuft genauso ab wie am Vortag. Von nun an erlebt sie diesen Tag immer wieder und ihr wird klar, dass sie in einer Zeitschleife gefangen ist. Vergeblich versucht sie, ihr zu entkommen, indem sie ihr Verhalten in bestimmten Situationen verändert. Dabei folgt sie einem Muster der Trauerverarbeitung: Erst verneint sie die Realität, dann lässt sie ihrer Wut freien Lauf und schließlich ergibt sie sich in Akzeptanz; erst als sie ihr Leben für das der gemobbten Juliet opfert, folgt kein neues Erwachen mehr.
(Quelle:Wikipedia)

Meinung
Ich bin durchgedreht, als ich gesehen habe, dass der Film nun auf Amazon Prime verfügbar ist und musste ihn mir sofort anschauen, denn ich wollte ihn schon eigentlich im Kino schauen.

Und eigentlich wollte ich vorher das Buch lesen um ein Vergleich zuhaben, aber das habe ich bis dato nicht geschafft, deswegen kommt jetzt lediglich meine Meinung zum Film.

Ich finde die Storyline der Geschichte mega interessant, mal von der "Täglich grüßt das Murmeltier" Situation abgesehen. Im Grunde geht es um ein Mädchen, dass über Handlung und Gedanken Stränge eines Besseren belehrt wird. Sie muss solange denselben Tag erleben bis sie das "richtige" macht. Ich frage mich nur, wie sie in diese Zeitschleife gekommen ist. Das Ende fand ich persönlich etwas abgehackt, sie rettet das Mädchen und BAAM ende...

Fazit
Es war kein schlechter Film, der Film hatte im Grunde eine tiefgründige Geschichte und jetzt muss ich unbedingt das Buch lesen.

Bewertung
🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟

Hier kommst du zur DVD/Blu-ray: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie.

Liebe Grüße:*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Stephen Kings ES | Film Rezension

Die Satanische Bibel + Die Satanischen Rituale von Anton Szandor La Vey | Buch Rezension Teil 1

Maze Runner 3: Die Auserwählten in der Todeszone | Film Rezension