Tomb Raider | Film Rezension

Hallo ihr Lieben,
gestern war ich in der Spät Vorstellung von Tomb Raider und nun möchte ich euch diesen Film Vorstellen.

(Quelle: Google)

Basic Facts 
Name: Tomb Raider
Regie: Roar Uthaug
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Erscheinung: 15. März. 2018
FSK: 12
Länge: 2 Std 2 min





Handlung
 Nachdem ihr Vater, ein exzentrischer Abenteurer und Millionär, verschwunden ist, weigert sich seine junge Tochter, den Verlust anzuerkennen. Mäßig erfolgreich studiert Lara Croft Archäologie und verdient ihren Lebensunterhalt als Fahrradkurier. Dabei könnte sie den Vorsitz über das Firmenimperium übernehmen. Doch mit gerade 21 Jahren will Lara ihren eigenen Weg gehen. Ebenso trotzig und stur glaubt sie immer noch daran, dass ihr Vater irgendwo da draußen ist – und macht sich auf die gefährliche Suche.
Als Lara im Nachlass ihres Vaters einen geheimnisvollen Schlüssel entdeckt, kommt sie Stück für Stück dahinter, wo der exzentrische Millionär und Abenteurer verschwunden ist. Die Spur führt nach Asien, ins Teufelsmeer, einem sagenumwobenen Seegebiet 100 Kilometer vor der Küste von Japan, wo regelmäßig Schiffe und Flugzeuge verschwinden. Auf einer der abgelegenen Inseln hat ihr Vater ein Grab gefunden: Die Mutter des Todes. Doch auch die Geheimorganisation Trinity hat erfahren, wo sich das Grab befindet, und will dessen Macht für einen Genozid nutzen.
(Quelle: kino.de)

Meinung
Die Spiele Reihe rund um Lara Croft, "Tomb Raider" wurde verfilmt. Der Kinosaal war nicht voll, aber warum nur? Der Film an sich war nicht schlecht, doch hatte ich das Gefühl, dass man mir hätte mehr bieten können. An sich ist die Geschichte um Lara Croft nicht uninteressant, doch hat mich der Film im ganzen sehr an die Neuverfilmung von "Die Mumie" mit Tom Cruise erinnert. Ich habe hier und dort parallelen gesehen, die mir eben bekannt vorkamen.

Lara ist in meinen Augen ein sehr sympathische, Junge Dame, jedoch ist die Geschichte um sie herum ziemlich voraus schaubar. Man kann sich größten Teils die Handlungsstränge denken, wodurch der Film an Spannung verliert. Ich finde das Lara eine Starke feminine Figur ist, die Stärke beweist und sich nicht unterkriegen lässt. Im Ganzen fand ich den Film anschaubar, aber ich werde ihn höchstwahrscheinlich kein zweites Mal anschauen. Ganz nach dem Motto, kann man machen, muss man aber nicht.

Bewertung
🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟 


Hier kommst du zum Trailer: Tomb Raider
Hier zur DVD und Blu-ray: Tomb Raider

Liebe Grüße:*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Stephen Kings ES | Film Rezension

Die Satanische Bibel + Die Satanischen Rituale von Anton Szandor La Vey | Buch Rezension Teil 1

Maze Runner 3: Die Auserwählten in der Todeszone | Film Rezension