Rezension "Wild Cards. Die erste Generation 01. Vier Asse " von George R.R. Martin

Hallo ihr Lieben,
Heute gibt es die Rezension zu Wild Cards.

Name: Wild Cards.  Die erste Generation.Vier Asse
Autor/in: George R.R. Martin
Verlag: GRRM BY Penhaligon
Seitenanzahl: 765
Erscheinungsdatum: 27.Juni.2016
Format: Taschenbuch
Preis: 14.99€






Handlung:
Die erste Generation -man nennt sie Goldenboy,Turtle oder Captain Trips,und sie waren die Helden Amerikas...
Kurz nach dem zweiten Weltkrieg setzt ein wahnsinniger Wissenschaftler einen schrecklichen Virus frei.
Jetboy,der größte Pilot seiner Zeit,will das schlimmste verhindern und tritt dem Wissenschaftler am Himmel über New York in einer Epischen Luftschlacht entgegen.
Doch der Wild-Cards-Virus ordnet den Lauf der Geschichte bereits neu und bringt seltsam veränderte Menschen hervor.
Die Asse erinnern mit ihren übermenschlichen Fähigkeiten an Superhelden.
Die Joker dagegen mussten die Verwandlungen mit bizarren physischen Deformationen bezahlen.
Doch ob Helden oder Schurken,ob gefürchtet oder bewundert,sie sind jetzt ein Teil der Gesellschaft-und die normalen Menschen müssen lernen mit Wild Cards zu leben.

Persönliche Meinung:
Ich finde dieses Buch soweit eigentlich ganz gut und vor allem spannend.
Ich bewundere die Fantasie von George R.R. Martin der mal wieder nach "Ein Lied von eis und Feuer" eine Tolle Fantasie Welt erschaffen hat.
Die Geschichte um das Wild Cards Virus wird  durch das schreiben von George R.R. Martin in richtigen Worten und detailliert erzählt.
Man kann sich richtig in diese Geschichte hinein versetzen durch diese Schreibart.
Ich kann das Buch echt jedem empfehlen der Geschichten mag die Lang und spannend sind.

Diese Buch bekommt 4 von 5 Punkten von mir

Dir sagt dieses Buch zu?
Hier kannst du es kaufen: George R.R. Martin Wild Cards Vier Asse

Liebe Grüße :*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest | Film Rezension

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten

Harry Potter Studio Tour | London