Rezension "Hochland" von Steinar Bragi

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich die Rezension zu "Hochland" für euch.

HochlandName: Hochland
Autor/in: Steinar Brsgi
Originaltitel: Halendid
Verlag: DVA
Seitenanzahl: 303
Erscheinungsdatum: 12.September.2016
Format: Brochiert
Preis:14,99€





Handlung:
Sie hatten das Gefühl, dass jemand Draussen auf sie wartet, in der Dunkelheit ihren namen flüsterte...

Eigentlich wollten sie nur der Hektik des Großstadtlebens entfliehen und ein paar Tage in der Einsamkeit des kargen Isländischen Hochlands campen.
Doch als die 4 jungen Leute im dichten Nebel vom weg abkommen und mit ihrem Jeep ein entlegenes Haus rammen, sind sie gezwungen die Nacht dort zu verbringen.
Die Bewohner, ein verschrobenes altes Paar, verhalten sich seltsam, und schon bald erkennen die Städter mit grauen, dass ihr vermeintlicher Zufluchtsort zum Gefängnis wird...

Meinung:
Mir persönlich hat es eigentlich ganz gut gefallen, es ist zwar für mich so gesehen keine neue Geschichte denn meiner Meinung nach kennt man das Szenario, aber Steinar Bragi rückt diese Art von Geschichte noch einmal in ein komplett anderes Licht.
Aber mir hat die Geschichte in dieser Version ganz gut gefallen und die Handlung ist so gut wie nur das was oben steht, mehr eigentlich nicht, jedoch spannend.
Ich möchte auch nicht zuviel sagen, da das Buch relativ kurz ist und ich somit auch ein bisschen angst habe etwas wichtiges zu Spoilern.

Dieses Buch bekommt 3,5 von 5 Punkten

Dir sagt dieses buch zu ?
Hier kannst du es kaufen: Steinar Bragi Hochland
Liebe Grüße:*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest | Film Rezension

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten

Harry Potter Studio Tour | London