Rezension "Das Leben, Zimmer 18 und du" von Nancy Salchow

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es die Rezension zu diesem Buch.

(Heyne)



Name: Das Leben, Zimmer 18 und du
Autor/in: Nancy Salchow
Verlag: Heyne 
Seitenanzahl: 240
Erscheinungsdatum: 10.April.2017
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-453-60421-6
Preis: 9,99€







Handlung:
"Für Nancy Salchow bricht eine Welt zusammen, als binnen kürzester Zeit sowohl ihr Zwillingsbruder als auch ihre Mutter an Krebs sterben.

Geschüttelt von Panikattacken, sieht sie keinen anderen Ausweg, als sich in eine psychiatrische Klinik einweisen zu lassen. Hier nimmt ihr Schicksal eine entscheidende Wende: Sie begegnet ihrer großen Liebe, die ihr die Kraft gibt, aus dem Burnout und der Depression herauszufinden. Ein Buch, das Mut macht und zeigt, dass das hellste Licht manchmal erst dann sichtbar wird, wenn man die Dunkelheit gesehen hat."

Meinung:
Ja, also da mich das Thema Depressionen selber so ein bisschen betrifft, möchte ich ja mich ein bisschen damit auseinander setzen und diese Buch ist ein Erfahrungsbericht der Autorin selber. Ich fand es sehr interessant die Erfahrungen von anderen zu lesen und wie sie damit umgehen, jedoch fand ich das es rund die hälfte auf mich wie eine Liebesgeschichte wirkte.
Das Buch erzählt die Geschichte einer mutigen Frau die durch Liebe aus ihrer Depression raus fand.
So im ganzen ein schönes und teil zeitig auch berührendes Buch. Jedoch möchte ich nicht über diese Geschichte richten, dazu habe ich das recht nicht, da es keine freunde Geschichte ist.

Ich gebe diesem Buch keine bestimmte Wertung.
Hier findest da das Buch: Das Leben Zimmer 18 und du

Liebe Grüße





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest | Film Rezension

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten

Harry Potter Studio Tour | London