Rezension "Bailey- Ein Freund fürs Leben" von W. Bruce Cameron

Halli Hallo ihr Lieben,
heute gibt es die Rezension zu "Bailey- Ein Freund fürs Leben.

Bailey - Ein Freund fürs Leben
(Heyne)




                                                 Name: Bailey-Ein Freund fürs Leben
Autor/in: W. Bruce Cameron
Originaltitel: A Dog's Purpose
Verlag: Heyne
Seitenanzahl:351
Erscheinungsdatum: 09. Januar.2017
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99€







Handlung:
Bailey ist ein sehr fauler, frecher aber ziemlich Cleverer Hund. Am Ende seines tristen Straßenköter Lebens fragt er sich, wozu er überhaupt auf der Erde war, und ist verblüfft, als er plötzlich als wunder wunder schöner Rassehund wiedergeboren wird. Bailey lernt durch den acht Jährigen Ethan der ihn bei sich aufgenommen hat , einen echten Freund zu haben. Er muss noch vieles lernen, seine reise ist noch nicht vorbei, er muss weiter ziehen. Als er Ethan nach vielen Jahren wiedersieht, ergibt alles plötzlich einen Sinn...
(umgeänderter Klappentext)


Meinung:
Ich muss zugeben dass, das Cover unter anderem dazu beigetragen hat das ich dieses Buch lesen wollte, denn wenn wir mal ehrlich sind, ist dieses Cover wirklich gelungen, der Hund auf dem Cover ist wirklich Goldig und man möchte wissen was hinter diesem Cover steht!
Auf jeden fall hat mich natürlich neben dem Cover, der Klappentext begeistert, er klang einfach spannend.
Dieses Buch erzählt von einem Hund der als vier weitere wiedergeboren wird, sozusagen eine Seele vier Körper.
1) Streuner Toby, der entscheidende Dinge von seiner Mutter gelernt hat.
2) Golden Retriever Rüde Bailey, der sein ganzes leben lang mit dem Jungen Ethan aufgewachsen ist.
3)Schäferhündin Elleya, die eine menge Abenteuer als Rettungs-und Suchhund erlebt.
4)Schwarzer Labrador Retriever Rüde, der als ein ungeliebtes Geschenk zum herrenlosen Hund wird und als Buddy sein neues/altes Zuhause findet.
Das Buch handelt von Anfang bis Ende eigentlich um Pflicht und Verantwortungsbewusstsein.
W.Bruce Cameron nimmt uns in diesem Buch zu einer Entwicklungsreise mit, vom Streuner Toby zum Schwarzen Labrador "Buddy".
Das Buch hat eine schöne Schreibweise und mir hat sehr gefallen das es viele Dialoge aus der Sicht des Hundes gibt, die das ganze veranschaulichen.
Ich hab natürlich auch gleich mal geschaut wann der Film rauskommt, und habe mir den Trailer angeschaut, der Trailer sah wirklich toll aus, aber wenn ich so lese das am Set der Dreharbeiten miserable Umstände mit den Tieren sind, dann bricht mir das ganze mein Herz!

Ich gebe diesem echt tollem Buch 5 von 5 Punkten.

Dich spricht das Buch an?
Hier findest du es: Bailey- Ein Freund fürs Leben
Trailer: Bailey- Ein Freund fürs Leben

Liebe Grüße :*







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest | Film Rezension

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten

Harry Potter Studio Tour | London