Gänsehaut | Film Rezension

Hallo ihr Lieben,
hier ist nun die Rezension zu Gänsehaut.

Bildergebnis für gänsehaut film



Name: Gänsehaut
Regie: Rob Letterman
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Erscheinung: 04.Februar.2016
FSK: 12
Länge:103 Minuten









Handlung:
Nachdem Zach Cooper mit seiner Mutter von New York in die Kleinstadt Madison, Delaware, gezogen ist, erkennt der Teenager, dass sein neues Zuhause Jungen in seinem Alter nur wenig zu bieten hat. Der neue Nachbar der Coopers ist der seltsame Gänsehaut-Autor R. L. Stine. Zach findet sofort Gefallen an dessen Tochter Hannah. Der Junge entdeckt das dunkle Geheimnis ihres Vaters, denn die scheinbar fantastischen Kreaturen sind real und der Autor kann diese Monster nur kontrollieren, indem er sie mit seinen Geschichten zähmt. Eines Tages befreit Zach versehentlich einige der Ungeheuer, die nun die Gegend terrorisieren. Zach, Hannah und ihr Vater müssen die Situation wieder unter Kontrolle bekommen und versuchen die Dämonen wieder in die Bücher zu verbannen, in die sie gehören. Stine erklärt ihnen, dass er sich als Jugendlicher Monster ausgedacht hat um die ihn mobbenden Schüler seinerseits terrorisieren zu können. Allerdings werden seine Monster später real und die einzige Möglichkeit diese Monster einzufangen, ist sie mittels einer Geschichte in ein Buch zu sperren. Die Gruppe fasst den Plan noch eine Geschichte zu schreiben um sämtliche Monster einzufangen. Stine berichtet, dass er nur auf seiner Schreibmaschine schreiben kann, die allerdings in der High School ist. Also machen sie sich auf den Weg zur High School, werden dabei von allerlei Monstern gejagt. Dabei erkennt Zach, dass auch Hannah eine Kreation von R. L. Stine ist. Sie schaffen es zur High School und Stine beginnt die Geschichte zu schreiben, während die anderen alle anderen in der High School warnen. Nachdem alle einen Angriff eines der Monster mitbekommen haben, wird ihnen geglaubt und die Schüler und Lehrer beginnen die Schule zu verbarrikadieren. Als Stine mit seiner Geschichte fast fertig ist, bricht ihm Slappy, eine sprechende Puppe, die Finger so, dass er nicht mehr schreiben kann. Stine will mit fliehen, da die Monster hinter ihm her sind. Doch die Gruppe um Zach begleitet ihn. Auf einem verlassenen Vergnügungspark kommt es schließlich zum Showdown. Zach schreibt die Geschichte fertig und Stines sämtliche Kreationen einschließlich Hannah werden in das Buch gesogen.Ein paar Tage später, als die High School wieder eröffnet wird, ist Stine als neuer Englischlehrer zu sehen. Als Stine und Zach miteinander über den Verlust von Hannah sprechen, steht diese in einem Flur und wartet auf Zach. Stine erklärt ihm, dass er noch ein Buch geschrieben hat und damit Hannah wieder zum Leben erweckt hat. Zach und Hannah küssen sich und verlassen gemeinsam die Schule. Stine läuft zum Schluss an seiner Schreibmaschine vorbei, welche scheinbar von alleine schreibt. Er erkennt, dass es der unsichtbare Freund ist, der anscheinend nicht wie alle anderen Monster in das Buch gesogen wurde, da er vergessen wurde, und schreit auf.


Meinung:
Ginial! Ich fand den Film echt toll, denn wer kennt nicht die Werke von R.L.Stine? Wenn nicht geht euch Schämen ! Spaß... auf jeden fall ist der film richtig gut geworden, ich finde es auch cool das manche Charaktere die von Stephen King ähneln und auch Stephen King in dem Film erwähnt wird, den Stephen King ist mein Held. Zum beispiel entdecken wir in dem Film : Haunted Car, das mich doch ganz schön an Christine erinnert oder der Clown der im Film auftaucht, erinnert einen an unseren geliebten Pennywise, was mir viel Spaß gemacht hat.Oder Slappy erinnert mich an die Puppe aus Dead Silence.
Außerdem fand ich die Schauspieler Jack Black und Dylan Minette richtig gut.
Mir gefiel der Aufbau des Filmes, das man das ganze so ein bisschen erklärt bekommt, was natürlich gut für die jenigen ist die nicht unbedingt ein Buch von R.L.Stine gelesen haben.
Wer den Film noch nicht geguckt hat, sollte das schleunigst tun den ihr verpasst etwas!

Der Film bekommt 5 von 5 Punkten

Hier findest du den Trailer: Gänsehaut
Hier findest du den Film: Gänsehaut

Liebe Grüße :*



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest | Film Rezension

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten

Harry Potter Studio Tour | London