Rezension "Alle verrückt außer ich" von Andrea Jolander

Hallo ihr Lieben,
heute präsentiere ich euch das Buch "Alle Verrückt außer ich".

(Heyne)

Name: Alle verrückt außer ich
Autor/in: Andrea Jolander
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 240
Erscheinungsdatum: 03.April.2017
Format: Paperback/Brochiert
ISBN: 978-3-453-20145-3
Preis: 14.99€







Handlung:
Die Therapiecouch zum Aufklappen und Mitnehmen.
Wie schaffe ich es, schlechte Gewohnheiten abzulegen? Was tun, wenn es immer wieder dieselben Situationen sind, die mich auf die Palme bringen oder verletzen? Wie umgehen mit einer Welt, die immer verrückter wird? Bin ich hochsensibel oder einfach nur empfindlich? Vieles, was uns im Alltag beschäftigt, muss nicht gleich in einer langjährigen Therapie bearbeitet werden, lässt sich aber mit professionellem Rat viel leichter einordnen. In ihrer gewohnt unterhaltsamen Art gibt Psychotherapeutin Andrea Jolander einfache und schnelle Überlebens-Tipps zu allem, was uns prägt, was uns schadet und was uns heilt.
(klappentext)

Meinung:
So ihr Lieben, ich bin endlich dazu gekommen dieses Buch zu lesen und zu beenden.
Es ist kein Roman, es ist lediglich eine Art Ratgeber in dem uns Andrea Jolander Tipps und Tricks verrät, außerdem gibt es in dem Buch auch ein Fragebogen zur Selbst Einschätzung.
Ich persönlich fand das Buch recht gut.
Es ist bestimmt nicht jedermanns Sache, aber ich fand es mal interessant sowas zu lesen und die Liebe Frau Andrea Jolander hat dieses Buch gut geschrieben.
Dieses Buch beschreibt viele Situationen, die die meisten sicher selbst schon erlebt haben.Egal ob mit fremden oder dir bekannten Menschen, jede dieser Situationen bekommt eine Lösung.

Dieses Buch bekommt keine Bewertung.

Liebe Grüße:*


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest | Film Rezension

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten

Harry Potter Studio Tour | London