Du Neben Mir | Film Rezension

Hallo ihr Lieben,
wer mich schon länger verfolgt, der weiss das "Du Neben Mir und zwischen uns die ganze Welt" meine erste Hochgeladene Rezension war, die damals noch echt mager und mein aller erster versuch war.




Name: Du Neben Mir
Regie: Stella Meghie 
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Erscheinung: 22.Juni 2017
FSK: 6
Länge: 1h 36 Min





Handlung:
Madeline ist 18  Jahre alt und hat noch gar nichts von der Welt gesehen, denn das junge Mädchen hat einen Immundefekt der ihr nicht erlaubt das Haus zu verlassen, da dies ein zu hoches Risiko der Kontaminierung bedeutet.
Eines Tages zieht neben an der gut aussehende Oliver ein, der ein Auge auf Madeline durchs Fenster geworfen hat und sie besser Kennenlernen möchte, jedoch ahnt Oliver zu Anfang nicht, dass Madeline schwer Krank ist und sie eigentlich niemand besuchen darf. Jedoch finden Madeline und Oliver einen weg zu kommunizieren und so nimmt die Geschichte ihren lauf.

Meinung:
Das Buch hab ich ja abgöttisch geliebt und innerhalb eines Tages durch gehabt in einer Sitzung und ich muss sagen das ich den Film ganz in Ordnung fand. Es war jetzt nicht mein Highlight und die beste Buchverfilmung wird es auch nicht. Mir haben die schönen Details aus dem Buch gefehlt. Vor allem hat mir das Detail am Ende aus dem buch im Film gefehlt. Es ist im Buch einfach so eine Typische Maddy Sache, aber im Film wird es keines Blicks oder Wort gewürdigt, es fehlt einfach Komplett obwohl es so ein wundervoll Süßes Detail ist, was das Ende nochmal versüßt hätte. Aber wer das Buch kennt wird sich sicher über das Detail des Astronauten freuen, denn er begegnet uns im Film mehrfach. Was ich auch ganz Süß fand war komplett am Ende, dass sie die Illustrationen aus dem Buch gezeigt haben, zwar nur im Abspann, aber immerhin. Außerdem hätte es mich gefreut wenn die Zettel von Schwester Pritchert, so ausgesehen hätten wie die Illustration im Buch. Zu den Schauspielern: Ich fand die Besetzung recht gut muss ich sagen.  Amandla Stenberg und Nick Robinson haben eigentlich gut Maddy und Olly verkörpert, klar ich hab sie mir anders Vorgestellt, aber die Fantasie ist ja immer anders als wie es dann umgesetzt wird, außerdem fand ich das die beiden super Harmoniert haben und super gut zusammen gepasst haben. Ich muss ja sagen, so ein Olly ist schon verführerisch. Für Leute die das Buch nicht gelesen haben für die ist es evtl. Perfekt, die haben dann aber auch weniger Ansprüche als ich.
Im großen und ganzen war der Film jedoch genau so zuckersüß wie das Buch! Bestimmt werde ich ihn mir, auch wenn er dann erschienen ist, auf  Blu-ray holen. Also Fazit, wer eine reine Liebes Story sehen möchte ist mit dem Film eigentlich ganz gut bedient.

Daher bekommt der Film eine Großzügige Bewertung von 3,5 von 5 Punkten.
(Das Buch hat damals 5 von 5 Punkten bekommen)

Hier kommst du zum Trailer: Du Neben Mir
Hier kommst du zur DVD/Blu-Ray: Du Neben Mir
Hier findest du von einer Freundin die Rezension, sobald sie Online ist: Du Neben Mir

Liebe Grüße:*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest | Film Rezension

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten

Harry Potter Studio Tour | London