Depression

Hallo ihr Lieben,
heute geht es wieder in diese Richtung, es tut mir leid wenn ihr darüber nichts Wissen wollt, aber ich möchte einfach das jeder wenigstens ein Wenig über dieses Thema informiert ist, auch wenn er nicht betroffen ist.

Was ist Depression eigentlich?
Depressionen werden zu den affektiven Störungen gezählt. So bezeichnen Psychologen Störungen, die sich auf die gesamten Gefühle auswirken. Bei Depressionen leiden die Betroffenen meist unter einer niedergeschlagenen und gedrückten Stimmung. Eine Depression kann man nicht als Traurigkeit oder Lustlosigkeit zählen, da diese zum Leben dazugehören, eine Depression verschwindet nicht nach einiger Zeit von alleine oder bessert dich durch Aufmunterung. Depressionnen sind eine schwere und ernst zu nehmende Psychische Erkrankung, die am besten professionell behandelt werden sollte.
Eine akute Depression macht es dem Betroffenen so gut und oft das Leben mit seinen alltäglichen Aufgaben schwer. Meist verliert der Betroffene seine Hoffnung und seinen willen zu Leben.

Man unterscheidet unter 5 "Kategorien"
-Depressive Episode
Manche erleben eine, manche mehrere. Etwa 75% der Betroffenen die eine depressive Episode schon erlebt haben, erleiden meist innerhalb von 10 Jahren einen Rückfall.Das Risiko wird durch schneller Behandlung minimiert.
-Rezidivierende depressive Störung
Dies ist die häufigste Form der Depression. Die Betroffenen erleben immer wiederkehrende depressive Episoden. Sie verursacht starken Leidensdruck, das Leben wird sehr eingeschränkt.
-Chronische Depression
Die Depression ist nicht bei jedem in Phasen, die Betroffenen leiden kontinuierlich unter depressiven Symptomen. Die symptome sind meist weniger ausgeprägt als bei einer Depressiven Episode.Diese Art wird häufig von den betroffenen selber nicht erkannt, sie empfinden ihre niedergeschlagene Stimmung häufig als normal.
-Bipolare Störung
Sobald neben den depressiven auch manische Phasen auftauchen, liegt eine Bipolare Störung vor. Die Betroffenen pendeln dann zwischen zwei emotionalen Polen: Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit einerseits und extremer Euphorie, Selbstüberschätzung und übertriebenem Aktionismus andererseits.
-Depressionen und andere Erkrankungen
Oft treten neben der Depression mit anderen Störungen auf, Angstsymptome, Panikstörung, Suchterkrankung,Essstörung, Persönlichkeitsstörung oder auch Demenzerkrankungen. Auch körperliche Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankung oder Diabetes.


Wer leidet unter Depressionen?

Jeder in jedem Lebensalter kann an Depressionen erkranken ob als Kind oder als Alter Mann/Dame.In Deutschland leiden circa 3 Millionen Menschen an Depressionen. Depressionen sind auf der ganzen Welt ein ernst zunehmendes Problem, den die Suizidrate von deprssiven Menschen erhöht sich ständig.Etwa 10-15% der Betroffenen nehmen sich das Leben


Symptome| Wie erkenne ich eine Depression?

Zu den 3 Hauptsymptomen gehören:
1. Fast ununterbrochene depressive Stimmung in starkem Ausmaß, die nicht von außen beeinflussbar ist und mindestens 2 Wochen anhält.
2. Velust von Freude und Interessen
3. Antriebslosigkeit oder Müdigkeit
Betroffene fühlen sich meist über mehrere Tage hinweg niedergeschlagen, selbst Positive Ereignisse können ihr Stimmung oft nicht bessern.
Neben den Hauptsymptomen gibt es auch Nebensymptome
1. Wahnvorstellungen und Halluzinationen
2. Suizidgefahr
3. Körperliche Symptome

Nice to know
>>CD-10: Depression als Diagnose
Basis für die Diagnose einer depressive Episode ist in Deutschland das Klassifikationssystem ICD-10 (Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme). Die Diagnose stützt sich auf das Vorliegen dreier Hauptsymptome (Niedergeschlagenheit, Interessenverlust und verminderter Antrieb) und sieben Zusatzsymptome (beispielsweise Schuldgefühle, Schlafstörungen oder Konzentrationsprobleme).

Eine leichte depressive Episode wird diagnostiziert, wenn über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen mindestens zwei der Haupt und zwei Zusatzsymptome vorliegen.
Eine mittelschwere Depression liegt vor, wenn über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen jemand zwei Haupt- und drei bis vier Nebensymptome zeigt.

Um eine schwere Depression handelt es sich, wenn eine Person über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen unter allen drei Haupt- und mindesten vier Nebensymptomen leidet.<<
(so von der Seite netdoktor übernommen)


Brauchst du Hilfe?
Geh zum Arzt und/oder ruf die Seelsorge an.
Die Seelsorge kannst du Kostenfrei unter folgenden Nummern erreichen:
0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 · 116 123

Eure K.:*




Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest | Film Rezension

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten

Harry Potter Studio Tour | London